Mountain Manager
Home Home    Redaktion Redaktion    Anzeigen Anzeigen    Abo Service Abo Service    Kontakt Kontakt    Impressum Impressum

MM Magazin - Berggastronomie

Ausgabe 1/2016

Neuer ZOOMROOM in Flachau an der Weltcuppiste - Das nÀchste Raum-Cabrio mit viel Potenzial

ZOOMROOM, das flexible, barrierefreie "Raum-Cabrio", ist aus der alpinen Openair-Gastronomie lÀngst nicht mehr wegzudenken. In immer mehr Skigebieten muss man Aprés Ski-Hungrige bei Schlechtwetter nicht mehr abweisen, da mit wenigen Handgriffen aus einer Terrasse ein geschlossener Wintergarten entsteht. So auch in Flachau (Salzburg) beim Pistenrestaurant ZUM ZOTTL.


Ausgabe 03/2013

ZOOM ROOM optimiert das Aprés-Ski GeschÀft

ZOOMROOM, das flexible, barrierefreie Raum-Cabrio fĂŒr die Openair-Gastronomie, erfreut sich steigender Nachfrage. Kein Wunder, lĂ€sst sich doch eine Terrasse mit einem Handgriff in einen geschlossenen Wintergarten verwandeln - und umgekehrt. Da kann kein herkömmlicher Wintergartenanbau mithalten, zumal bei jedem Wetter ein ungetrĂŒbtes AprĂ©s-Ski-GeschĂ€ft garantiert werden kann.


Ausgabe 01/2011

Gastro-Erfolgskonzept neu inszeniert - Die Tiroler Essklasse in der Skilounge Serfaus

Die bekannte und vielfach prÀmierte Skilounge Serfaus lÀutete vor ein paar Jahren den Trend zu innovativen und neuartigen Gastrokonzepten in Verbindung mit dem Skisport ein. Mit der con.os tourismus.consulting gmbh wurde nun die nÀchste Stufe erklommen. Unter dem Motto Tiroler Essklasse werden Tiroler Gerichte von Stefan Marquard neu inszeniert.


Ausgabe 08/2009

Edinger Tourismusberatung unterstĂŒtzt Sanierung Restaurant Trockener Steg

Effizient gelöst: das neue Ice-Buffet in Zermatt


Ausgabe 6/2008

ETB: Skigastronomie kann mehr Rendite abwerfen als Lifte

Bezeichnete Alois Edenhauser, Senior Consultant der Edinger Tourismusberatung (ETB) im Bereich (Pisten-)Gastronomie, bereits 2007 als Auftrags-Rekordjahr, so ĂŒbertrifft 2008 dieses noch bei weitem. Die Bedeutung einer hochwertigen Gastronomie am Berg nimmt zu und die Bauherren sind großteils reif fĂŒr Planungskonzepte von unabhĂ€ngigen Profis. Parallel dazu steigt die Tendenz bei den Bergbahnen zur Selbstbewirtschaftung von Bergrestaurants.


Ausgabe 6/2006

ETB: Die PrÀsentation ist entscheidend

Alois Edenhauser, Leiter der Abteilung Gastronomie bei der Edinger Tourismusberatung (ETB), ist bekannt als jener Mann, der die SB-Marktrestaurants am Berg salonfÀhig gemacht hat. Obwohl das Konzept nahezu bis zur Perfektion ausgereift ist, feilt Edenhauser im Detail weiter. Vor allem bei der PrÀsentation und dem ZusatzgeschÀft ist noch vieles möglich.


Ausgabe 1/2006

Tirols 1. Ski Lounge trifft neuen Apres-Ski-Trend

Das Sonnenplateau Serfaus hat wieder eine Pioniertat vollbracht: das beste Familienskigebiet der Alpen (Falk Skiatlas) erweiterte sein ohnehin bereits vorbildliches Pistengastronomie-Angebot um die "1. Ski Lounge Tirols". Damit will man dem anspruchsvollen Gast ein besonderes Apres-Ski-Erlebnis ermöglichen, das einen Kontrast zur ĂŒblichen "Hally Gally"-Szene darstellt.


Ausgabe 6/2005

Modernisierung in Jerzens mit FHE

Im Skigebiet Hochzeiger (1 450-2 450 m) Jerzens, dem Trainingsgebiet von SkirennlĂ€ufer Benni Raich (A) aus dem Tiroler Pitztal, haben die Bergbahnen zur Saison 02/03 das Hauptrestaurant erweitert und total modernisert. VerĂ€nderte GĂ€steansprĂŒche, höhere Frequenzen und das vis-a-vis befindliche Kinderland der Skischule erforderten diesen 2 Millionen Euro teuren Schritt.